Ayurveda

Ayurveda, das „Wissen vom Leben”, hat seinen Ursprung in Indien und wird dort seit über 3.000 Jahren zum Wohlbefinden und zur Gesunderhaltung von Körper, Geist und Seele praktiziert.

Die in der Massage verwendeten Bioöle werden auf Körpertemperatur erwärmt und in den Körper einmassiert.

Abhyanga – die Ganzkörperölmassage, wirkt ausgleichend, energetisierend und heilend.

Synchronabhyanga – zwei Behandler massieren gleichzeitig. Diese vierhändige Ganzkörper­massage wirkt tiefenentspannend und stellt so die Geschmeidigkeit von Körper und Geist wieder her.

Shirodhara – ist der Stirnölguss. Das warme fließende Öl und die langsamen rhythmischen Bewegungen beruhigen die Nerven und schenken absolute Tiefenentspannung.

Padaabhyanga – die altindische Form der Fußreflexzonenmassage, wirkt gegen Schlafstörungen, Nervosität und Burnout-Syndrom.

Jambira Pinda Sveda – besteht aus einer Abhyanga und anschließender Massage mit warmen Zitronenstempel. Dieses stärkt das Bindegewebe und löst tiefe Verspannungen.

Upanahasveda mit Lepa – die Rückenmassage mit anschließender Packung aus Kräutern und Ölen, wirkt wohltuend bei Stress oder Verspannungen von Rücken und Nacken sowie bei Hexenschuss und Ischiasproblemen.

Yoga-Ayurvedamassage – die Bodenmassage, setzt sich zusammen aus Stretchingelementen des Yogas im Wechsel mit Massage. Dieses wirkt entschlackend und dehnt den ganzen Körper.

Kalarimassage – die Bodenmassage, wird mit Füßen ausgeführt. Der starke gleichmäßige Druck wirkt harmonisierend und stärkt das Immunsystem.

Weitere Angebote:
Jatismaran, JikidenReiki und Nadabrahma 
 
Jatismaran

Jatismaran – ist der Weg der Erinnerung. Es ist die altindische Form der Rückführung, die schon Buddha lehrte. Jatis bedeutet „Weg“ und Smaran „Erinnerung“.

Die Rückführung ist eine wirkungsvolle Methode, um sich innere Bilder anschauen zu können. Ich führe Sie in eine geleitete Tiefenentspannung (keine Hypnose), sodass Sie in gelöster Weise vom rationalen zum irrrationalen Verstand hinübergleiten. Die durch die Bilder erlebten Emotionen haben eine tiefe Bedeutung. Das Eintauchen in diese Emotionen bewirkt, dass sich Blockaden lösen können. Der so entstehende innere Raum öffnet uns die Türen, um das kreative Potenzial unserer Lebenskraft auszuschöpfen.

Jikiden Reiki

Jikiden Reiki – entstammt der direkten Lehre der japanischen Familie Yamaguchi. Es ist das Weitergeben der universellen Lebensenergie durch Handauflegen.

Eine Behandlung entspannt, steigert das Wohlbefinden und trägt so zur Erhaltung der Gesundheit bei. Bei seelischem und energetischem Ungleichgewicht wirkt Reiki ausgleichend wie unterstützend. Die innere Balance wird wieder hergestellt, um eine Aktivierung der Selbstheilungskräfte zu ermöglichen.

Nadabrahma

Nadabrahma – ist eine Summ-meditation, die Gehirn und Körper erholen lässt. Oft fällt das Abschalten vom Alltag schwer. Still zu sitzen scheint unmöglich.

Diese alte tibetische Meditationstechnik wird im Sitzen ausgeführt, durch Summen und Bewegung der Hände wird ein inneres Gleichgewicht geschaffen. Eine Harmonie zwischen Körper und Geist entsteht – ein Raum für Achtsamkeit und Stille.